Wolkersdorf will in die Spitzenliga:

Zukunftspartnerschaft setzt Photovoltaik-Schwerpunkt mit BürgerInnenbeteiligung

Der Beitritt zum Programm e5 für klimaengagierte Gemeinden
war der erste Schritt der Zukunftspartnerschaft für ein nachhaltiges Wolkersdorf. Nun startet das erste, konkrete Projekt mit einem engagierten Ziel: Bis 2030 sollen in Wolkersdorf Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von zwölf Mega-Watt installiert werden. Das übertrifft das Landes- und Bundesziel um 50%.

Umwelt- und Energiestadttrat Christian Schrefel hat mit DI Fritz Herzog - Photovoltaikbeauftragter der Stadtgemeinde - in den letzten Monaten die besten Optionen ausgelotet, Angebote eingeholt und Preisverhandlungen geführt. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch MitarbeiterInnen der Stadtgemeinde konnte zusätzlich die Bundesförderung für sechs Gemeindegebäude erfolgreich angezapft werden.

Aus diesen Bemühungen ist nun ein Finanzierungsmodell entstanden, das auch von der NÖ Umweltagentur ENU empfohlen wird: Interessierte BürgerInnen erhalten ab Mitte Juli die Möglichkeit, sich mit eigenen Mittel zu beteiligen und erhalten dafür 2% PV Rendite auf das eingebrachte Kapital. Es können pro Person zwischen einem und zwanzig PV Module zu je ca. € 250 im Sale and Lease Back-Verfahren erworben werden. Die Rückzahlung erfolgt nach 10 Jahren, dann geht die Anlage ins Gemeindeeigentum über.

Dazu Bgm. Ing. Dominic Litzka: „Ich bin stolz darauf, diese Anlagen mit BürgerInnenbeteiligung umzusetzen. Ich will damit - in Verantwortung für die nächste Generation - dem Thema nachhaltige Entwicklung mehr Raum geben.“ Erklärtes Ziel der Zukunftspartnerschaft ist, Wolkersdorf in die Spitzenliga der PV-Gemeinden zu bringen und als Klimabündnisgemeinde der ersten Stunde nun auch beim Ausbau der erneuerbaren Energie vorne mit dabei zu sein.

Im Bild v.l.n.r.: GR Mag. Erwin Maier (WUI), Umwelt- und Energiestadtrat Christian Schrefel (WUI), GR Sabine Mauser (MIT:uns), Bgm. Ing. Dominic Litzka (TEAM), GR Mag. Karin Koller (SPÖ) und PV-Beauftragter DI Fritz Herzog.
© Zukunftspartnerschaft


Rückfragen bitte an:
Stadtrat Christian Schrefel, christian.schrefel@icloud.com
WUI, Hauptstraße 17, 2120 Wolkersdorf



Hilfspaket für Wolkersdorf im Gemeinderat beschlossen!
Die regierende Zukunftspartnerschaft mit BGM Dominic Litzka an der Spitze hat in der Gemeinderatssitzung am 26.5 den letzten Teil des am 6. April präsentierten EUR 500.000,- starken Hilfspaket beschlossen. Damit wurden alle angekündigten Maßnahmen umgesetzt!


Presseaussendung (pdf): Aussendung öffnen

 

 

 

 

 

 

 

 



Visits: 4578912